Berufsfelderkundungstage

Vorstellungen klären – Fachkräfte sichern.

Jugendliche haben unterschiedliche Gründe, warum sie sich für einen bestimmten Beruf interessieren. Meist haben sie aber nur vage Vorstellungen davon, was sich hinter dem Berufsbild wirklich verbirgt.

Seit 2014 sorgen sogenannte Berufsfelderkundungstage für mehr Klarheit. Diese eintägigen Schnupperpraktika sind Teil der Initiative „Kein Abschluss ohne Anschluss – Übergang Schule-Beruf NRW“. Damit will das Land NRW flächendeckend eine einheitliche und verbindliche Berufsorientierung an allen Schulformen gewährleisten. Interesse und Eignung eines Jugendlichen für einzelne Berufsfelder werden zuvor an den Schulen ermittelt. Allen Jugendlichen soll so ermöglicht werden, die Berufsfelder kennen zu lernen, für die sie sich interessieren.

Machen Sie mit! Bieten Sie Schülerinnen und Schülern die Gelegenheit, Ihr Unternehmen mit seinen Berufsfeldern zu erkunden und lernen Sie so frühzeitig die Fachkräfte von Morgen kennen.

Nähere Informationen finden Sie unter www.berufsfelderkundung-ha-en.de .