Breitbandinitiative Ennepe-Ruhr

Im Mai 2015 nahm der neue Breitbandbeauftragte des Ennepe-Ruhr-Kreises seine Arbeit bei der Wirtschaftsförderungsagentur des Ennepe-Ruhr-Kreis auf. Die Agentur hatte zuvor im Auftrag des Landrates die aktuelle Versorgungslage im Kreis ermittelt.

Der Breitbandbeauftragte bietet seitdem betroffenen Unternehmen, Bürgen in den kreisangehörigen Kommunen verschiedenste Dienstleistungen an:

• Beratung und Unterstützung in allen Fragen des Ausbaus der vorhandenen Infrastruktur für Unternehmen
• Fortlaufende Aktualisierung der Daten zur vorhandenen Breitbandinfrastruktur
• Durchführung von Markterkundung- und Interessenbekundungsverfahren für unterversorgte Gebiete im Auftrag der Kommunen
• Vorbereitung und Begleitung der Entscheidungsprozesse bei den Kommunen
• Unterstützung bei Auswahlverfahren und der Stellung von Fördermittelanträgen
• Begleitung von Umsetzungsprojekten

Der Breitbandbeauftragte greift auf Erfahrungen und Kompetenz aus erfolgreichen Projekten zurück und steht in einem regelmäßigen Kontakt mit:

• den Infrastrukturanbietern
• den im Kreis agierenden Providern
• der Bezirksregierung
• den Unternehmen und Verbänden aus der Breitbandversorgung

Der Breitbandbeauftragte arbeitet grundsätzlich Anbieter- und Technikneutral. Für jede interessierte Kommune im Kreis wird die bestmögliche, nachhaltigste und kostengünstigste Lösung gesucht.