Fachkräftepakt Märkische Region

Gut qualifizierte und ausreichend verfügbare Fachkräfte werden künftig zum entscheidenden Faktor für die Wettbewerbsfähigkeit der Unternehmen und damit auch für die Zukunftsfähig-keit unserer Region. Wir wissen, dass enge Wechselwirkungen zwischen der wirtschaftlichen Entwicklung, der Bevölkerungsentwicklung und der Fachkräfteentwicklung in der Region bestehen. Regionen mit großer wirtschaftlicher Dynamik und wachsender Bevölkerung fällt es leichter, junge und qualifizierte Fachkräfte zu halten oder auch anzuziehen. Unsere Region schrumpfte in der Vergangenheit stärker und schneller als andere, und dieser Trend wird sich künftig eher verstärken. Dies stellt uns mit Blick auf das Erwerbspersonenpotenzial vor enorme Herausforderungen.

Die regionalen Akteure aus Wirtschaft und Arbeitsmarkt stellen sich diesen Herausforderun-gen. Die konkreten Handlungsfelder der Region zur Fachkräftesicherung sind vielfältig und häufig komplex. Sie reichen von der Nachwuchsförderung über die Entwicklung und Bindung von Fachkräften bis zur Ausschöpfung bislang ungenutzter Beschäftigungspotenziale.

In der Vergangenheit haben wir festgestellt, dass Vorhaben oft besser gelingen, wenn unter-schiedliche Institutionen über den Tellerrand eigener Zuständigkeiten blicken und mit Partnern kooperieren, also ihr Wissen und ihre Erfahrungen verbinden, ihre Interessen einbringen und gemeinsam handeln
Deshalb haben sich die regionalen Akteure auf den Weg gemacht, mit einem Regionalen Fachkräftepakt ihre vielfältigen Aktivitäten zu bündeln und besser auf einander abzustimmen.

Nähere Informationen finden Sie unter http://www.agenturmark.de/fileadmin/agenturmark/Regionalagentur/Fachkraefte/Handlungsplan_2016.pdf .