Hattingen

Ansicht: Lage der Stadt Hattingen im EN-Kreis

Hattingen hat’s, denn das Flair der historischen Altstadt mit den knapp 150 liebevoll restaurierten Fachwerkhäusern nimmt den Besucher schnell gefangen. Im Zentrum der Aufmerksamkeit lag früher die einige Kilometer westlich gelegene Burg auf Hattingens Isenberg. Im Jahre 1225 tötete der dort ansässige Friedrich von Isenberg in einem Hohlweg bei Gevelsberg den Grafen Engelbert, seines Zeichens Erzbischof von Köln. Zur Vergeltung wurde die Isenburg weitgehend zerstört und später dann am anderen Ende Hattingens eine neue Burg, die Burg Blankenstein, hoch über der Ruhr errichtet. 1396 erhielt Hattingen die Stadtrechte und erlebte durch den Handel als Hansestadt im 16. Jh. eine erste Blütezeit. Viele der idyllischen Fachwerkhäuser stammen aus jener Epoche.

Nähere Informationen finden Sie unter www.hattingen.de oder www.it.nrw.de/kommunalprofil/l05954016.html .